Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Heidelberg IT + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Lionshome - Die Welt des schönen Wohnens + STYLYST - die Fashion-Suchmaschine + möbelhaus24 revolutioniert den Möbelhandel + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot e-learning + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

Nach einer durchwachsenen Leistung siegten die Blauen zum Start ins Jahr 2017 gegen die SG Rhein-Main dennoch deutlich mit 41:0 (Halbzeitstand 19:0). Gegen die Halbfinalanwärterinnen von Trainerin Susanne Wodarz legten die Blauen sieben Versuche durch Johanna Carter, Steffi Gruber, Sylvia Kling(3), Lea Predikant und Laura Schwinn. Laura Schwinn(2) und Johanna Carter buchten zusätzlich drei Erhöhungen. Damit schraubten die SCN-Frauen das Punktekonto in der Bundesliga auf 34 Zähler und bleiben ungeschlagen Tabellenführerinnen.

Trotz eines fulminanten Starts verloren die Blauen zwischenzeitlich ab Mitte der ersten Halbzeit den Faden, nachdem Innendreiviertel Zoe Chioato mehrere Minuten am Spielfeldrand behandelt werden musste. Zu dem Zeitpunkt hatten Eckdreiviertel Lea Predikant und Schlussspielerin Sylvia Kling ihre Mannschaft bereits mit zwingenden Versuchen in Führung gebracht, durch eine erste Erhöhung von Laura Schwinn stand es nach 13 Minuten bereits 12:0. Zunächst legte Laura Schwinn in Unterzahl noch einen spektakulären Versuch, indem sie den eigenen Überkick in die gegnerische Hälfte erlief und unter die Stangen sprintete, nach ihrer Erhöhung war es dann aber vorbei mit der Herrlichkeit. Fortan wurden unzählige Bälle durch Fehler am Kontaktpunkt und durch Vorwürfe verloren und in der zweiten Hälfte des ersten Durchganges gelang nichts mehr. Ob der vielen verlorenen Bälle und verpassten Chancen musste man in der Folge eigentlich froh sein, dass die im Vergleich zum Hinspiel verbesserten Gäste nicht so konnten, wie sie wollten. 

Kling Sylvia

Bild: drei Versuche durch Sylvia Kling waren praktisch die halbe Miete gegen die SG Rhein-Main. (Foto: Karl-Heinz Lörch)

Kurz nach der Halbzeit wechselten die SCN-Trainer dann die komplette Bank durch, brachten zügig sieben frische Spielerinnen. Phasenweise lief es dann wieder ein bisschen besser, aber alles in allem waren die vier weiteren Versuche im zweiten Spielabschnitt eher Stückwerk. Es dauerte nochmal zehn Minuten, dann legte Sylvia Rausch weit außen ihren zweiten Versuch, dem sie noch einen dritten nach einer angetäuschten Schere folgen ließ. Johanna Carter nach Phasenspiel und Steffi Gruber mit einem Durchbruch nach einem Gedränge legten die weiteren Versuche. Johanna Carter traf mit der Erhöhung des letzten Versuches. Am Ende stand ein 41:0, aber eben auch die Erkenntnis, dass in den nächsten Wochen einiges an Arbeit wartet.

„Mit dem Bonuspunktsieg ohne Gegenpunkte und der Tatsache, dass wir keine ernsthaften Verletzungen zu verzeichnen haben, können wir natürlich schon leben. Aber wir alle wissen, dass wir heute bei weitem nicht die beste Leistung abgerufen haben,“ war das Fazit von Trainer Peter Schatz, „wir wurden am Kontaktpunkt teilweise regelrecht vorgeführt und waren in unseren Aktionen einfach nicht konsequent genug.“

In drei Wochen geht es in Hannover weiter mit dem Rückspiel gegen das Tabellenschlusslicht SC Germania List, mit der Chance sich als Team zu steigern.

So spielte der SCN: 1 Noemi Mager 2 Hannah Ruff (45. Julia Wich-Schwarz) 3 Marlis Gerigk 4 Zoe Dickhaut (50. Dilek Menekse) 5 Uli Borchardt (60. Jacqueline Späth) 6 Johanna Carter 7 Anja Czaika 8 Anne-Liese Schömer 9 Franziska Holpp 10 Lisa Bohrmann (50. Denise Rottmann) 11 Laura Schwinn (60. Maxime Rath) 12 Steffi Gruber 13 Zoe Chioato (45. Eva Laucht) 14 Lea Predikant (50. Amelie Harris) 15 Sylvia Kling.

Ergebnis SC Neuenheim - SG Rhein-Main 41:0 (19:0); Schiedsrichter: U. Jansen; Zuschauer: 100; Punkte: 5:0 (7.) V L. Predikant; 12:0 (13.) V S. Kling + E L. Schwinn; 19:0 (21.) V + E L. Schwinn; 24:0 (50.) V S. Kling; 29:0 (65.) V S. Kling; 34:0 (67.) V J. Carter; 41:0 (75.) V S. Gruber + E J. Carter.

 

Wir trainieren bei Pfitzenmeier

Wir trainieren bei Pfitzenmeier - www.pfitzenmeier.de

 

Karaaslan Dein Markt

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.