Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Heidelberg IT + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Lionshome - Die Welt des schönen Wohnens + STYLYST - die Fashion-Suchmaschine + möbelhaus24 revolutioniert den Möbelhandel + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot e-learning + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

Frauenligen

Die Vereine spielen in einem regelmäßigen Ligabetrieb, zurzeit in einer eingleisigen Bundesliga für 15er Rugby sowie in 7er-Ligen für 7er-Rugby. Die Frauen spielen nach den international gültigen Rugby-Union-Regeln, wie auch die Männer.

Der Monat Oktober findet dieses Jahr für die SCN-Frauen auswärts statt, zunächst stehen an den nächsten beiden Wochenenden zwei Bundesligaspiele in der Fremde an, bevor dann am Monatsende noch das dritte 7er-Liga-Turnier in Stuttgart ausgetragen wird. Vor allem die Bundesligawochenenden haben es in sich: am kommenden Samstag, dem 08.10.2016, müssen unsere Mädels zunächst auswärts in Mainz gegen die SG Rhein-Main ran, eine Woche später geht es dann auf die weite Fahrt nach Hamburg zum Bundesligaklassiker gegen den FC St. Pauli.

Nach dem furiosen Saisonauftakt gegen den ASV Köln geht es für die Blauen jetzt Schritt für Schritt weiter und Ausruhen ist dann vieleicht wieder in der Winterpause. Die SG Rhein-Main hat sich am ersten Bundesligaspieltag beim Titelverteidiger Heidelberger RK als sehr unbequemer Gegner präsentiert, der über sechzig Minuten - vor allem im Sturm - praktisch auf Augenhöhe mithalten konnte und am Ende knapp einen offensiven Bonuspunkt verpasst hat. Die Spielgemeinschaft aus Eintracht Frankfurt und RC Mainz konnte im Sommer den Kader in der Tiefe und Qualität verstärken und ist insgesamt im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen im März stärker einzuschätzen. Damals siegte unser Team noch glatt mit 56:0, diesmal dürfte es ein bischen schwieriger werden einen solchen Erfolg zu wiederholen.

„Wir wissen, was uns in Mainz erwarten wird und dass ein Sieg dort nur mit einer konzentrierten Leistung möglich ist, insbesondere wenn man einen offensiven Bonuspunkt mitnehmen will. Es wird darum gehen im Sturm gegen starke Gegnerinnen Bälle zu erobern und zu behaupten, die unsere Hintermannschaft dann in Punkte umsetzen muss,“ prognostiziert Trainer Peter Schatz und warnt davor, den Gegner zu unterschätzen, „wir müssen auch gegen die SG Rhein-Main ganz fokussiert an die Aufgabe gehen und diszipliniert unser Spiel spielen. Danach können wir uns dann mit Hamburg beschäftigen!“

Czaika Anja

Bild: Flankerin Anja Czaika laboriert an einer Fussverletzung, ein Einsatz in Mainz ist fraglich. (Bild: gekaimages)

Der SCN muss erschwerend in Mainz auf die Nationalstürmerin Uli Borchardt verzichten und auch hinter dem Einsatz ihrer Nationalmannschaftskollegin Anja Czaika steht ein Fragezeichen. Beide sind aber zumindest mit Blick auf das Spiel in Hamburg mit Sicherheit wieder an Bord. Dilek Menekse hingegen hat sich auf der zweiten Sturmreihe gegen Köln die Nase gebrochen und fällt nach einer Operation mit den besten Genesungswünschen des ganzen Teams versehen noch mehrere Wochen aus. Umso mehr freuen sich die SCN-Trainer über die Rückkehr der beiden international erfahrenen Stürmerinnen Johanna Carter und Julia Wich-Schwarz ins Mannschaftstraining. In der Hintermannschaft dürften alle Spielerinnen aus dem Köln-Spiel an Bord sein und auch in der Dreiviertelreihe dürfte das Angebot an guten Spielerinnen dafür sorgen, dass die Trainer bei der Teamnominierung am Freitag die Qual der Wahl haben werden.

Ankick in Mainz ist am Samstag schon um 13.30 Uhr auf der Bezirkssportanlage Bretzenheim, im Sprinterpfad, 55128 Mainz.

Und sonst so in der Frauenbundesliga? In Hamburg spielt am Samstag der ASV Köln beim FC St. Pauli ein für beide Mannschaften richtungsweisendes Spiel. Die Partie des amtierenden Meisters Heidelberger RK beim SC Germania List wurde auf Wunsch der Gastgeberinnen verlegt, die beiden Teams sind daher spielfrei.

Im Mannschaftsbus des SCN am kommenden Samstag sind noch Plätze für kostenlos mitfahrende Fans frei, Abfahrt ist um 10.15 Uhr am Bunsen-Gymnasium in Heidelberg-Neuenheim. Rückkehr ca. 18.30 Uhr ebenda, kommt mit und unterstützt die Blauen!

Unsere SCN-Frauen haben auch das zweite Turnier der 7er-Liga Südwest 2016/2017 in Karlsruhe gewonnen. Nach klaren Siegen in den Gruppenspielen gegen den Karlsruher SV (24:0) und den RC Worms (50:0) mussten die Mädels im Halbfinale gegen den Stadtrivalen Heidelberger RK antreten und gewannen letztlich sicher mit 17:7. Im abschließenden Finale gegen den erneut zweitplatzierten RC Rottweil gelang dann ein ungefährderter Sieg, Endergebnis 33:0. Der Heidelberger RK wurde nach einem Sieg gegen den überraschend in Halbfinale eingezogenen TSV Handschuhsheim am Ende Dritter.

RCR und SCN 24 09 2016

Bild: Die Mannschaften des RC Rottweil und des SC Neuenheim nach dem Finale in Karlsruhe. (Foto: privat)

Damit baut der SCN seine Führung im Gesamtklassement aus, führt die Tabelle mit 40 Punkten jetzt vor dem RC Rottweil (36 Punkte) und dem Heidelberger RK (30 Punkte) an. Der Stuttgarter RC fällt nach Rang fünf in Karlsruhe auf den vierten Platz zurück, mit 28 Punkten ist der Vorjahresfinalist aber weiter auf Tuchfühlung mit Platz drei und der damit verbundenen Qualifikation für die 7er-DM 2017. Das spannendste Spiel des Turnieres gewannen die Stuttgarterinnen in der Partie um Platz 5 gegen den gastgebenden Karlsruher SV in der zweiten Halbzeit der Verlängerung per Golden Try, nach einem irren Thriller der alle Zuschauer mitriss. Liganeuling Stade Sarrois durfte seinen ersten Sieg gegen den zweiten Neuzugang der Liga, den RC Worms feiern.

Ein gelungener Start in die Bundesligasaison 2016/2017! Am ersten Spieltag der Saison gelang den SCN-Frauen zuhause ein beeindruckender und auch in der Höhe absolut verdienter 46:0-Sieg (Halbzeitstand 27:0) gegen den ASV Köln. Unsere Mannschaft legte sieben Versuche durch Lisa Bohrmann(2), Steffi Gruber, Noemi Mager, Jessica Neues und Elisa Trick(2). Leonie Hollstein traf mit vier Erhöhungen und einem Straftritt. Der SCN wurde zum ersten Mal vom neuen Hintermannschaftstrainer Kay Kocher und eventuell zum letzten Mal von der ausscheidenden, seit Jahren verdienten Physiotherapeutin Pauline Kuithan betreut. Pauline gilt der Dank der ganzen Mannschaft und des SC Neuenheim für über vier Jahre wertvolle Arbeit!

SCN Frauen 17 09 2016

Bild: Das Team des SCN vor dem Topspiel am ersten Spieltag gegen den ASV Köln. 

Die Gäste sind amtierender deutscher 7er-Meister und werden nach einem knapp verpassten Finale in der letzten Saison und prominenten Neuzugängen in der Sommerpause in Fachkreisen wie unsere Mannschaft als Endspielkandidat gehandelt. Etwas erstaunlich war daher die Spielplangestaltung mit diesem Duell gleich am ersten Spieltag und umso erfreulicher der selbstbewusste Auftritt unserer Mannschaft. Die Blauen waren ihren Gegnerinnen vom Start weg praktisch in allen Belangen überlegen, dominierten im Sturm die Standardsituationen und das offene Spiel, waren in der Hintermannschaft offensiv gefährlich und defensiv absolut sattelfest.

Direkt nach dem Ankick ging der SCN in die Offensive, allerdings dauerte es eine Viertelstunde, bis Nationalprop Noemi Mager mit der Brechstange ins Malfeld gelangte. Unsere Spielmacherin Leonie Hollstein - angeschlagen ins Spiel gegangen - erhöhte sicher und baute die Führung wenig später per Straftritt auf 10:0 aus. Danach waren es an den starken Innendreivierteln Steffi Gruber und Lisa Bohrmann, nach Durchbrüchen durch die ASV-Verteidigung die  nächsten Versuche zu besorgen, Hollstein traf ein weiteres Mal vom Setzhütchen. In der Schlussphase des ersten Durchganges sicherte dann die am Freitagabend im Amt bestätigte Spielführerin Elisa Trick den offensiven Bonuspunkt.

Nach dem schon etwas beruhigenden Halbzeitstand kam der ASV nach der Pause etwas besser ins Spiel, blieb jedoch wie über die gesamte Spielzeit ohne Einlaufchance. Nach zehn Minuten hatte dann auch der SCN das Heft wieder fest in der Hand und legte durch Elisa Trick und ihre künftige Vertreterin im Kapitänsamt Lisa Bohrmann weitere Versuche, Leonie Hollstein erhöhte jeweils sicher. Derweil brachten unsere Trainer rechtzeitig die komplette Reserve ins Spiel und erfreuten sich am tollen Spiel ihrer Truppe. Neuzugang Zoe Chioato zeigte nach ihrer Einwechslung, dass sie eine sinnvolle Ergänzung des Hintermannschaftskaders ist, Jessi Neues rundete ihr starkes Debut auf der ersten Sturmreihe mit einem fulminanten Versuch ab und besorgte damit den Endstand von 46:0. Ein tolles Spiel unserer 22 Spielerinnen mit einem tollen Endergebnis, das noch mehr Zuschauer verdient gehabt hätte!

So spielte der SCN: 1 Noemi Mager (50. Jessica Neues) 2 Hannah Ruff 3 Marlis Gerigk 4 Anne-Liese Schömer (55. Dilek Menekse) 5 Uli Borchardt (60. Jacqueline Späth) 6 Denise Rottmann (55. Zoe Dickhaut) 7 Anja Czaika (60. Brenda Weinel) 8 Elisa Trick (c) 9 Franziska Holpp 10 Leonie Hollstein 11 Laura Schwinn (60. Maxime Rath) 12 Lisa Bohrmann 13 Steffi Gruber 14 Lea Predikant (60. Zoe Chioato) 15 Sylvia Kling.

Ergebnis SC Neuenheim - ASV Köln 46:0 (27:0); Schiedsrichterin: Ioana Sava (SDRV); Zuschauer: 120; Punkte: 7:0 (15.) V N. Mager + E L. Hollstein; 10:0 (20.) S Leonie Hollstein; 15:0 (25.) V S. Gruber; 22:0 (32.) V L. Bohrmann + E L. Hollstein; 27:0 (38.) V E. Trick; 34:0 (50.) V L. Bohrmann + E L. Hollstein; 41:0 (65.) V E . Trick + E L. Hollstein; 46:0 (75.) V J. Neues.

Am vergangenen Wochenende haben unsere talentierten Spielerinnen Amelie Harris und Anne-Liese Schömer mit der U18-Nationalmannschaft bei der 7er-Europameisterschaft 2016 in Vichy/Frankreich das Shieldfinale gewonnen und den elften Platz in Europa belegt. Nachdem die deutsche U18-Nationalmannschaft im letzten Jahr - unter Beteiligung der SCN-Spielerinnen Lea Predikant und eben auch Anne-Liese Schömer - sensationell den dritten Platz belegt hatte, war in diesem Jahr eine Wiederholung dieses Erfolges nach dem altersbedingten Ausscheiden vieler älterer Spielerinnen von vornherein unrealistisch gewesen.

U18 7er NM 09 2016

Bild: Amelie Harris und Anne-Liese Schömer - hier nach dem Sieg im Shieldfinale von Vichy - haben den SCN bei der U18-EM würdig vertreten. (Foto: privat)

In diesem Jahr zeigte sich schon in der Gruppenphase, dass das ambitionierte Ziel der Mannschaftsleitung (Platz 5) für die unerfahrene und neu zusammengestellte Mannschaft gegen Gegner wie zum Beispiel Irland nicht erreichbar war. Die beiden abschliessenden Siege im Turnier und der Gewinn des Shields bildeten nach vier Niederlagen dann allerdings einen ordentlichen Abschluss für das deutsche Team. Auch darf man hoffen, dass angesichts der vielen jüngeren Jahrgänge im nächsten Jahr die gewonnene Erfahrung aus diesem Turnier hilfreich sein wird. Nicht mehr dabei sein wird dann Anne-Liese Schömer, weil sie dann nach zwei U18-EM-Teilnahmen zu alt sein wird und ihre erfolgreiche U18-Karriere damit endet. Wir sind stolz auf Amelie und Anne-Liese, die wie immer alles gegeben haben!

Wir trainieren bei Pfitzenmeier

Wir trainieren bei Pfitzenmeier - www.pfitzenmeier.de

 

Karaaslan Dein Markt

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.