Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot business + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

Jugend/Junioren

Am Freitag den 13. 10 bestritt die SCN U16 ihr erstes Saisonspiel in der neu gegründeten Liga Süd-West gegen die RGH. Unser Team kann sich diese Saison über Verstärkung vom HSV Götzenhain und dem BSC Offenbach freuen. So mischten sich 5 Spieler, die ihr erstes Rugbyspiel bestritten, unter erfahrene "alte Hasen" und besiegten gemeinsam die RGH mit 66:24.

Kommendes Wochenende geht es weiter auf einem internationalen 7er Turnier in Prag bevor am 27.10.17 das erste Auswärtsspiel gegen den HRK ansteht.

SCN U16 gegen RGH

Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat ihren Austausch in Lodz im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes (DPJW) erfolgreich beendet. Das Team der DRJ-Nationaltrainer Tim Wimberg und Stefan Diedrichs konnten das Testspiel gegen das polnische Team mit 24:20 für sich entscheiden. Quelle: http://www.rugby-verband.de

Grüße aus Polen von unseren U16 Nationalspielern Chris Weissberg, Jakob Dipper und Lennart Gugau.

U16 Nationalspieler Chris Weissberg, Jakob Dipper und Lennart Gugau

Mit 21 Spielern, die sich natürlich vor eigenem Publikum gut präsentieren wollten, nahmen wir an „ unserer Meisterschaft „ teil. Wir haben die Jungs gut vorbereitet und alle waren hoch motiviert. Das erste Spiel war gegen 1880 Frankfurt, und wir wussten dass an diesem Tag alles klappen musste um gegen diese Mannschaft zu bestehen. Das Spiel begann denkbar ungünstig für uns, denn wir lagen gleich nach dem ersten Angriff hinten. Die technischen und körperlichen Stärken der Frankfurter waren nicht zu übersehen. So fielen in regelmäßigen Abständen die Punkte. Unsere Mannschaft hat aber eine tolle Moral bewiesen und das Spiel in der zweiten Halbzeit ausgeglichen gestaltet und zwei schön herausgespielte Versuche gelegt, so dass das Spiel letztlich mit 34 : 14 verloren wurde.

Mit einer Unterbrechung von knapp 3 Stunden wegen des Damenendspiels war unser zweites Spiel an diesem Tag gegen BRC Berlin. Auch dieses Spiel wurde gegen körperlich robuste Berliner mit 29 : 0 verloren. Jetzt hieß es Wunden lecken und die Jungs für den nächsten Tag wieder aufbauen. Schließlich wollten wir uns nicht mit drei Niederlagen von unserem Publikum verabschieden. Zumal der Gegner kein geringerer war als die RGH. Und die Jungs wollten das auch nicht. Dem entsprechend lief das Aufwärmen auch sehr konzentriert ab. Aber auch dieses Spiel begann für uns nicht optimal, denn die RGH ging schnell durch einen Versuch in Führung. Man merkte die Verunsicherung der Mannschaft in jeder Aktion.

Aber die Jungs ließen sich nicht entmutigen, und so fanden wir wieder ins Spiel zurück. Wir wurden von Minute zu Minute stärker und gingen noch vor der Halbzeit in Führung. Die zweite Halbzeit war ein wahres Schaulaufen, denn jetzt klappte fast alles und die Mannschaft spielte aus einem Guss. Und die Versuche fielen zwangsläufig.

Unsere Mannschaft verabschiedete sich aus dem Turnier mit einem 40 : 5 Sieg und bedankte sich nach dem Spiel bei Ihren Fans und die gaben es mit donnerndem Applaus zurück. Somit standen nach zwei Tagen und drei Spielen ein Sieg und zwei Niederlagen.

Wir Trainer können auf jeden Fall ein positives Fazit ziehen und die Jungs waren um einige Erfahrungen reicher.

Das Trainerteam

Christopher, Marcel und Ladi

U16 Team DM2016

Hintere Reihe von links: Physio Annika Genthner, Leon Hopfauf, Noah Österle, Nikolai Speck, Benjamin von Schaabner, Tobias Foltz, Ibrahim Goudar, Alex MacGregor-Millar, Lionel Nyoja, Dustin Innorcia, Benedikt Müssig, Carl, Willy, Bjarne-Elias Stern, Henrik Weiß, Marcel Huber, Christopher Sacksofsky

Vodere Reihe: Philipp Frauenfeld, Vadim Schamotta, Kevin Heising, Svan Murati, Lennart Gugau, Lukas S., Marc Schüler, Michael Minor, Lukas Kästner, Ladislaus Vigh

Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft 23./24.4.2016 in Hürth

Mit 16 Spielern, 2 Verletzten als moralische Unterstützung und 3 Müttern trafen wir uns am Samstag, den 23.4.am Reiterplatz in Handschuhsheim.
Ziel war Hürth, wo an diesem Wochenende das Qualiturnier zur deutschen Meisterschaft mit 5 teilnehmenden Mannschaften stattfand. Marschroute war natürlich das Minimalziel Platz 2, welcher zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft berechtigt. Besondere Motivation war auch, dass die Meisterschaft am 14./15. Mai auf unserem Platz stattfindet. Nach etwas Rangierarbeit unseres Busfahres Achim erreichten wir pünktlich den Sportplatz.

Unser erstes Spiel war gegen die SG Rheinland, die wir absolut nicht einschätzen konnten. Aber das erste Spiel ist immer das schwerste und dies hat sich bestätigt. Nach zähem Beginn und den ersten Gegenpunkten nach fünf Minuten wurden wir wacher und fanden so langsam zu unserem Spiel. Letzlich wurde das Spiel mit 28:12 gewonnen. Wir Trainer waren zwar nicht zufrieden, aber der Grundstein war gelegt.

Jetzt hatten wir 2 Stunden Zeit uns auf das nächte Spiel vorzubereiten. Das Spiel war gegen keinen geringeren als die RGH. Und es war klar, wer dieses Spiel gewinnt fährt zur " deutschen". Die Jungs wußten das, dementsprechend konzentriert war die Vorbereitung. Wir hatten offenbar die richtigen Worte gefunden, denn die Mannschaft war von Beginn an hell wach. Sie setzte gezielt Nadelstiche, durch Tacklings, kluge Kicks und Durchbrüche. Wir zwangen die RGH so immer wieder zu Fehlern. Aus diesen Fehlern erzielten wir die Versuche und an der Körpersprache konnte man deutlich erkennen dass wir als Sieger vom Platz gehen. Letztlich gewannen wir das Spiel mit 31:7 und waren ungemein Stolz auf unsere Mannschaft.

So konnten wir, bevor im Hotel eincheckten, noch einen Zwischenstop im Steakhouse "TASCA" in Köln machen, wo wir wunderbar speisten und satt und zufrieden den Abend ausklingen ließen. Da wir am zweiten Tag unser erstes Spiel erst um 11.10 Uhr hatten, konnten wir es etwas ruhiger angehen lassen. Nach ausgiebigem Frühstück und auschecken fuhren wir wieder zum Sportplatz.

Das Spiel gegen den HRK begann ebenso zäh und merkte dem einen oder anderen das gestrige Spiel noch an. Aber nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ging das Spiel mit 45:10 an uns. Die Quali war geschafft. Wir wollten uns aber mit einem guten Spiel gegen 80 Frankfurt von dem Turnier verabschieden. Und das gelang uns sehr eindrucksvoll. Nach hartem Kampf und einer Topleistung jedes Einzelnen wurde das Spiel gegen einen schier übermächtigen Gegner am Ende 16:3 verloren. Wenn man bedenkt das wir nur 16 Spieler waren und jeder irgendwo eine Blessur hatte muss man der Mannschaft ein Riesen Kompliment machen für die Leistung die sie über die zwei Tage abgeliefert hat.

Die hervorragende medizinische Betreuung lag in den Händen von Annika, die über die 2 Tage gut beschäftigt war. Die Betreuung außerhalb des Spielfelds, was Essen, Getränke und andere Dinge betraf wurde von den 3 Müttern beispielhaft umgesetzt. Vielen Dank dafür noch.
Nach etwas Problemen bei der Rückfahrt waren müde aber zufrieden um 22.30 Uhr wieder in Heidelberg.

U16 Team Hürth 2

Die Spieler jeweils von links nach rechts:

Hintere Reihe: Physio Annika Genthner, Alexander Mac Gregor, Bjarne Stern, Philipp Frauenfeld, Benjamin von Schaabner, Benedikt Müssig ( C ), Tobias Foltz, Lionel Njoya, Nikolai Speck, Lukas Kästner, Leon Hopfauf, Trainer Ladislaus Vigh

Vordere Reihe: Ibrahim Goudar, Henrick Weis, Lennart Gugau, Swan Murati, Kevin Heising, Vadim Schamotta, Dustin Innorcia, Michael Minor.

Es fehlen Trainer Christopher Sacksofsky und Trainer Marcel Huber

Unterkategorien

Wir trainieren bei Pfitzenmeier

Wir trainieren bei Pfitzenmeier - www.pfitzenmeier.de

 

Termine Jugend

September 2017
M T W T F S S
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
October 2017
M T W T F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de