Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Heidelberg IT + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Lionshome - Die Welt des schönen Wohnens + STYLYST - die Fashion-Suchmaschine + möbelhaus24 revolutioniert den Möbelhandel + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot e-learning + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

in memoriam

Der Sportclub Neuenheim trauert um verdienstvolle Persönlichkeiten und Mitglieder.


 

Der Sportclub Neuenheim trauert um sein Ehrenmitglied und Nationalspieler Rolf Gross, der am 27. März 09 im Alter von 82 Jahren verstorben ist.
Rolf Gross kam vom Handball zum Rugby und war einer der besten Erste-Reihe-Stürmer seiner Zeit. 64 Jahre – seit 1945 – war er im SCN und Träger der Goldnadel und hatte im SCN und im Rugby seine sportliche Heimat mit vielen Erfolgen aktiv und passiv gefunden.

Mit dem SCN 02 wurde er 1949 durch einen 11:0-Finalsieg über den SC Germania List deutscher Meister und bestritt bis 1958 vier weitere Meisterschaftsendspiele. Zwischen 1952 und 1954 bestritt er gegen Italien (2) und Spanien drei Länderspiele für Deutschland, gehörte also der ersten deutschen Nationalmannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg an, nachdem er viele Male national und international in Auswahlteams berufen worden war.

Nach seiner aktiven Zeit stand der beruflich als Direktionsfahrer der Heidelberger Druckmaschinen AG tätige Neuenheimer als Trainer in den 60er Jahren seinem SCN zur Verfügung.

Rolf Gross war ein sehr guter Trainer und führte den SC Neuenheim 02 1964 zum deutschen Pokalsieg (9:6 nach Verlängerung gegen den TSV Victoria Linden) und 1966 zur deutschen Meisterschaft (9:3 gegen Hannover 78) und bei unserer Südamerika-Tour 1979 nach Argentinien, Paraguay und Brasilien war er noch einmal unser Trainer. Zwei Jahrzehnte lang führte der begeisterte Schrebergärtner und Cäsarspieler die Chronik seines Vereins, in der er wichtige Kapitel als Spieler und Trainer mitgeschrieben hat.

Seiner Ehefrau Traudel gilt das Mitgefühl des Sportclub Neuenheim. Der SCN verdankt ihm sehr viel und wird in als altes Mitglied und Freund in bester Erinnerung behalten. Servus Rolf – und Dank für jahrzehntelange Treue.

Unser ehemaliger französischer Freund und Spieler der 1.Mannschaft, Jean Michallet, ist am 30.12.08 mit 65 Jahren (geb. 5.8.1943) in Turin gestorben.
Als Student der Chemie war er von 1964-1968 eng mit dem SCN verbunden und eine enorme Verstärkung als 3. Reihe-Stürmer.

- 1964 errang er mit dem SCN dessen erste deutsche Pokalmeisterschaft: 9:6 nach Verlängerung gegen Rekordmeister Victoria Hannover-Linden, in Hannover. 1966 wurde er deutscher Meister beim 9:3 Sieg gegen den DSV 78 Hannover in Heidelberg und 1967 noch einmal mit einem 11:9 Sieg in Berlin, wieder gegen Victoria Linden; für den SCN die 6. deutsche Meisterschaft.
Dazu muß man wissen, dass die Wege in die Endspiele 1964, 1966 und 1967 erst durch hervorragende Leistungen in der Punkterunde und in den Endrunden erreicht werden konnten. Und da war der "feine Kerl" Jean maßgeblich beteiligt.

Unser treues Mitglied Theo Bender, seit Juli 1992 im SCN 02 als Freund und hilfsbereiter Förderer auf stille Weise aktiv, ist am 12. Februar 2008 im Alter von 94 Jahren für immer eingeschlafen.

Theo Bender eröffnete im Alter von 22 Jahren in der elterlichen Scheune in Mühlhausen sein erstes Kino und war bis zum Eintritt in den Ruhestand vor 14 Jahren der regste Kino-Macher in der Kurpfalz. In Heidelberg betrieb er in seiner 60-jährigen beruflichen Laufbahn den Filmpalast im Pfaffengrund, die Apollo-Lichtspiele in der Ladenburgerstraße in Neuenheim (heute: Schlecker), das Bachlenz-Kino in Handschuhsheim, das Metropol-Filmtheater in Rohrbach, den Odeon-Keller sowie die Kinos „Rex“ und „City-Filmbar“ in der Heidelberger Hauptstraße, wo sich wissensdurstige Heidelberger darüber informieren konnten, warum es „Auf der Alm keine Sünde“ geben soll.

Theo Bender hatte Freude an den Rugbyspielen der jungen Generation, genoss die Meisterschaftsfeiern von 2003 und 2004 und die schönen Mittwoch-Abende in der „Zitadelle“ in der Schröderstraße, die es wie ihn leider nicht mehr gibt.

Unser Ehrenmitglied ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Bei der Trauerfeier erwiesen ca. 10 SCN Kameraden die letzte Ehre. Im Namen des SCN-Vorstandes richtete Gerhard Sammet die Trauerrede an die Hinterbliebenen.

Hier in Stichworten zum Tod von Artur Huber:

Artur Huber, Jahrgang 1928, wäre am 28. Juli 80 Jahre alt geworden – ein alter Neuenheimer aus der Rahmengasse, der zuletzt in Schriesheim lebte.
Er ist bereits 1946 nach dem Krieg in den Sportclub Neuenheim eingetreten, wo er erfolgreicher Spieler der 1. Mannschaft in seiner aktiven Zeit bis 1952/53 wurde.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt er die goldene Ehrennadel, für 50 Jahre Treue zum SCN wurde er Ehrenmitglied.
Als Verbinder und Spielmacher musste er 1949 im Spiel um die deutsche Meisterschaft als 21-Jähriger dem damals viel älteren Spielertrainer Jean Batz den Vortritt lassen – war Ersatzspieler.
Ab 1947 war er in der SCN-Mannschaft, am 28.9.47 auch beim ersten Match nach dem Kriege gegen den SV Odin Hannover in Heidelberg.
1951 stand er noch in der 1. Mannschaft als Badischer und Süddeutscher Meister und noch 1953 in der Badischen Auswahl gegen die Britische Rheinarmee.
Über 35 Jahre spielte er mittwochabends mit seinen SCN Kameraden in der Mönchhofhalle Fußball.
Er war dem SCN immer verbunden und stets hilfsbereit.
Seine Hilfsbereitschaft ging soweit, dass er selbst Spielern der ersten Mannschaft sein Haus in der Rahmengasse bis zu dem Abriss so gut wie kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Prompt wurde sein/ unser SCN zwei Jahre in Folge Deutscher Meister (2003 & 2004). Dafür sind wir ihm und seiner lieben Frau äußerst dankbar!

Er war bis zuletzt ein humorvoller, immer lächelnder Freund im Kreis seiner alten SCN’ler.

Karaaslan Dein Markt

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de